Konferenz „Gender Studies/Queer Studies/Intersektionalität. Eine Zwischenbilanz aus mediävistischer Perspektive"

Nov 17, 2016 - Nov 19, 2016

Mit Blick auf die drei Bereiche Gender Studies, Queer Studies und Intersektionalitätsforschung hat die Tagung eine doppelte Agenda. Hinsichtlich der mittlerweile traditionsreichen Ansätze der Gender Studies gilt es, die Rezeption innerhalb der eigenen Disziplin zu resümieren und die in den letzten zwanzig Jahren entstandenen Studien nicht zuletzt kritisch an den selbst formulierten Zielen zu messen. Im Hinblick auf die Queer Studies und die Intersektionalitätsforschung sind hingegen erste Ansätze zu sichten und Perspektiven für künftige Forschungen zu formulieren. Zugleich ergeben sich bei der literaturhistorischen Arbeit im Rekurs auf gesellschaftspolitisch orientierte Ansätze, wie es alle drei benannten Theoriebildungen sind, vergleichbare methodische Schwierigkeiten und Möglichkeiten.

Insofern sind nicht nur die zweifellos ebenfalls vorhandenen inhaltlichen Überschneidungen, sondern auch gemeinsame methodische Überlegungen und Probleme zu reflektieren.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Time & Location

Nov 17, 2016 - Nov 19, 2016

Freie Universität Berlin
Clubhaus
Goethestrasse 49
14163 Berlin