Tagesworkshop "Leichter umgehen mit Widerständen" am 26.02.2016

Feb 26, 2016 | 09:00 AM s.t.

Gleichstellung ist an der FU Berlin und in deren Umfeld weitgehend professionalisiert: Ein rechtlicher Rahmen sorgt für Verbindlichkeit. Beauftragte Personen setzen sich engagiert für die Umsetzung von Gender bzw. Diversity ein.

***
Doch – Kennen Sie das?

Die Zusammenarbeit in diesem Prozess läuft nicht immer reibungslos ab. Sie als Mitarbeiter*innen in der Verwaltung, als Frauenbeauftragte und Vertrauensleute für Schwerbehinderte, als Verantwortliche für Diversity auf unterschiedlichen Ebenen, müssen mit herausfordernden Situationen umgehen:

  • Vereinbarungen werden nicht eingehalten.
  • Sie erhalten Informationen nicht rechtzeitig oder nur zufällig.
  • Wichtige Entscheidungen werden informell oder ohne Sie getroffen.
  • Die Notwendigkeit von Gleichstellung bzw. Diversity wird in Frage gestellt.

Da wollen wir hin

Unser Tagesworkshop richtet sich an alle Personen, die sich an unserer Universität und in deren Umfeld für die Umsetzung von Gender und Diversity engagieren.

Sie haben die Möglichkeit, sich ressourcenorientiert mit Widerständen aus Ihrem Arbeitsalltag auseinander zu setzen. Unsere Ziele im einzelnen:

  • Entlastung und Stärkung in Ihrer Rolle
  • Auseinandersetzung mit Widerständen aus theoretischer Perspektive
  • Argumentationstraining für Ihre Gleichstellungs- bzw. Diversityarbeit
  • Analyse von erlebten Konflikten aus Ihrem Arbeitsalltag
  • Kreative Entwicklung und Erprobung erster Handlungsstrategien


Die Referentinnen

Melanie Bittner, Erziehungswissenschaftlerin, Gender Studies, u.a. Arbeit am Lehrstuhl für Öffentliches Recht & Geschlecht/HU Berlin, langjährige Arbeit als Gender-Trainerin: Sie kennt das Feld der Gleichstellungspolitik und die Widerstände, mit denen AkteurInnen darin umgehen müssen. Im Netz: http://www.melaniebittner.de

Ruth Schneider von „SichtWechsel“, Prozessbegleitung, Konfliktmanagement, Bildungsarbeit mit Frauen, Einsatz der Methode Thementheater im Kontext von Teamcoaching, Supervision und Training: Sie bestärkt sie ihre Teilnehmerinnen darin, individuelle Handlungs_Spiel_Räume zu entdecken. Im Netz: http://www.sichtwechsel-coach.de

 

In ihrer Zusammenarbeit bearbeiten sie Widerstände aus Ihrem Arbeitsalltag und nehmen deren Gender- bzw. Diversity-Spezifik ernst. Mit der aktivierenden Methode des Thementheaters bringen sie Ihren Konflikt augenzwinkernd auf den Punkt und lassen uns spielend ins Handeln kommen.

***

Der Workshop wird angeboten im Rahmen des Arbeitskreises Gender in der Lehre (http://www.genderdiversitylehre.fu-berlin.de/Arbeitskreis/index.html) und ist offen für Mitarbeiter_innen und Angestellte der Freien Universität Berlin.

Eine Teilnahme ist kostenlos, die Teilnahmezahl ist allerdings begrenzt. Verpflegung in der Mittagspause ist nicht inbegriffen.

Weitere Nachfragen und verbindliche Anmeldung bis zum 15.02.2016 an pia.garske@fu-berlin.de.

Bitte teilen sie uns bei der Anmeldung folgende Daten mit:

Ihren vollständigen Namen / Ihre Arbeitsstelle an der FU / Ihre Tätigkeit bzw. Funktion oder Aufgabenbereich.

Time & Location

Feb 26, 2016 | 09:00 AM s.t.

Goßlerstraße 2-4, 14195 Berlin

Further Information

Pia Garske: pia.garske@fu-berlin.de