Springe direkt zu Inhalt

1) Förderinitiative „Symposien, Workshops und Konferenzen“

Mit dieser Förderungsinitiative fördert das MvBZ die Planung und Durchführung von Veranstaltungen, die die Entwicklung und Diskussion neuer wissenschaftlicher Ideen und innovativer Forschungsperspektiven im Bereich der Geschlechterforschung zum Ziel haben. Die Veranstaltungen sollten interdisziplinär und international ausgerichtet sein. Kooperation zwischen Wissenschaftler*innen verschiedener Einrichtungen bzw. Disziplinen und eine aktive Beteiligung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Doktorand*innen und Postdoktorand*innen) sind erwünscht.

Das MvBZ ermutigt mit dieser Initiative auch dazu, innovative Veranstaltungsformate bzw. neue Instrumente des wissenschaftlichen Austauschs zu erproben. Die Förderung ist im Bereich der Geschlechterforschung themenoffen. Gefördert werden Symposien, Workshops und Konferenzen ebenso wie digitale Formate.

Detaillierte Informationen und Voraussetzungen für die Bewerbung für Förderlinie 1:

  • Antragsberechtigt sind Promovierende, Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und Hochschullehrer*innen an der Freien Universität Berlin. Anträge von mehreren Wissenschaftlern*innen sind ebenfalls möglich.
  • Vergeben werden Anschubförderungen in Höhe von bis zu 5.000 Euro