neuer Masterstudiengang „Gender, Intersektionalität und Politik“ am Otto-Suhr-Institut der FU

News vom 12.02.2019

Das Otto-Suhr-Institut bietet ab dem Wintersemester 2019/20 einen neuen konsekutiven Masterstudiengang im Bereich der politikwissenschaftlichen Geschlechterforschung mit einem Fokus auf Intersektionalität an. 

Der Masterstudiengang "Gender, Intersektionalität und Politik" vertieft nicht nur die Theorie- und Methodenkenntnisse im Feld der Geschlechterforschung, sondern vermittelt darüber hinaus auch ein solides Fachwissen über die strukturellen, ideellen und normativen Grundlagen der Geschlechter- und Diversitätspolitik in verschiedenen gesellschaftlichen sowie institutionellen und politischen Kontexten. Das Studium befähigt, die Kategorie Geschlecht für die intersektionale Analyse von politischen Prozessen, Interaktionen, Strukturen und Institutionen in transnationalen Kontexten zu operationalisieren und in der Forschungspraxis anzuwenden. Die zusätzliche Möglichkeit der interdisziplinären und transregionalen Vertiefung der Kenntnisse ermöglicht zudem eine fachübergreifende Erweiterung der politikwissenschaftlichen Forschungskompetenzen.

11 / 17